DSL-Tarife & mehr

Hat man sich den Traum vom Eigenheim verwirklicht, so geht es an die Innenausstattung. Ohne einen DSL-Anschluss ist man heute nicht mehr am Puls der Zeit. Doch wie sieht es aus, mit der Verfügbarkeit von DSL? In ländlichen Gebieten ist hier vielfach noch mit einem analogen oder ISDN-Anschluss zu rechnen. Im Folgenden daher die wichtigsten DSL-Anbieter und ihre Tarife. Sie bieten ein "Rundum-Sorglos-Paket" aus Telefon- und DSL-Flatrate. Damit Sie in Ihrem neuen Haus alle Kosten im Blick behalten. Gleichzeitig haben Sie hier die Möglichkeit, einen günstigeren Stromanbieter, Gasanbieter oder eine günstigere KFZ-Versicherung zu suchen, womit Sie jährlich viele hundert Euro sparen können.

Übertragungsraten

Auf dem Markt erscheinen fast täglich neue DSL-Anbieter. Der verschärfte Wettbewerb hat für den Kunden einen Vorteil: Das Angebot wird erweitert und die Peise gesenkt. DSL-Flatrates gibt es somit heute im Gegensatz zu früher zu recht günstigen Preisen. Ein Volumentarif ist im Grunde nicht mehr rentabel, zumal es viele Paketangebote gibt, die DSL-Zugang, Telefon und teilweise sogar Handy mit abdecken. In jedem Fall lohnt es sich, vor Abschluss eines Vertrags ein DSL-Tarif-Vergleich. Denn durch die unterschiedlichen Übertragungsraten kommt es zu unterschiedlichen Angeboten. Vielsurfer, die sich Filme und Musik runterladen oder Online Games spielen, sind mit einer 16000er-Flatrate gut beraten. Für etwas geringere Ansprüche, z.B. nur zum Versenden von E-Mails oder das Schauen von Videos Online reicht auch eine 6000er-Flatrate.

Im günstigsten Fall wählt man heute eine DSL Flat-Rate. Hierbei wird ein monatlicher Pauschal-Betrag entrichtet, der sich oftmals mit den Preisen für den Telefonanschluss oder sogar dem Handy-Tarif kombinieren lässt. Preise vergleichen lohnt sich! Für Vielsurfer lohnt sich hier auf jeden Fall ein 16000er Anschluss.

DSL-Verfügbarkeit

Noch ist nicht in allen Gegenden ein DSL-Anschluss verfügbar. Machen Sie hier den Anschluss-Check und prüfen Sie, ob bei Ihnen überhaupt ein DSL-Anschluss verfügbar ist.

Die Informationen auf dieser Seite sind interessant und verständlich geschrieben? Dann teilen Sie sie doch mit anderen:

Empfehlungen

Aktuelles

Ungefähr 20,9 Millionen DSL-Anschlüsse gibt es in Deutschland nach den aktuellen Daten der Bundesnetzagentur mit Stand Ende 2008. Das Wachstum beläuft sich auf 13 Prozent und entspricht 2,4 Millionen DSL-Zugängen die gewonnen werden konnten. Ein Jahr zuvor betrug das Wachstum noch 28 Prozent. Bereits 57 Prozent aller Haushalte verfügten zum Jahresende über einen Breitbandzugang. Dabei handelt es sich um DSL oder andere Breitbandtechnologien.